bricks.inof.de  bricks.inof.de

Moonbase-Modul »Lavaschlange«

8. 8. 2008

zur Geschichte

Beschreibung des Moduls

Dies ist ein Moonbase-Modul, das dem offiziellen Moonbase-Standard entspricht. Es besteht aus einer Grundplatte (1×1) und zwei Korridor-Anschlüssen (Höhe 10) auf gegenüberliegenden Seiten. Für die Anschlüsse sind passende Schleusenschotte ("end caps") vorhanden.

Die Idee zu diesem Modul trug ich schon lange Zeit mit mir herum, seit ich vor ein paar Jahren diese Grundplatte mit Lavadruck im Abverkauf des Stores gekauft hatte, die ursprünglich aus dem Steven Spielberg Moviemaker Set stammt. Anlässlich des Bricking Bavaria 2008 in den Münchner Riem-Arcaden habe ich dann diese Idee endlich in die Tat umgesetzt.

Die Beleuchtung im Inneren erfolgt durch zwei auf 1mA geregelte UH-LEDs (Fremdteile, da es von LEGO® keine geeigneten Teile gibt). Mit einer 9V-Blockbatterie hielt die Beleuchtung für die gesamte Dauer der BB08-Ausstellung durch, d.h. fünf Tage und Nächte).

Die folgenden Fotos zeigen das Modul als Teil einer Moonbase auf der Ausstellung Bricking Bavaria 2008.

(Ein Klick auf ein Bild öffnet ein größeres.)

 

von vorn     von hinten

Der schwarze Panzer und der Abwehrtrupp gehören nicht zum Modul; sie wurden freundlicherweise von Thomas und Sebastian Grassmann zur Abwehr des Angriffs abkommandiert.

 

Abbau     Halskrause

Das rechte Bild zeigt den Aufbau der »Halskrause« der Schlange (ich wurde mehrfach danach gefragt). Ein 40er-Zahnrad wurde mit breiten Kettengliedern umwickelt, und auf jedes zweite Glied wurde eine 1x3-Platte gesteckt.

 

zerlegt     verpackt

Die letzten Bilder zeigen die Zerlegung für den Transport. Nachdem man auch noch die mehrteilige Grundplatte zerlegt hat, passt alles bequem in einen Schuhkarton (rechts).

Weitere Bilder und Infos folgen später.

zur Geschichte

 


Kontakt und Impressum    --    Copyright und rechtliche Hinweise Powered by FreeBSD